Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Kanada1 Kanada2 Kanada3 Die Bärenseite Kanada4 Alaska Alaska Kanada5 Indian-Summer; Richtung Süden Kanada6 USA 1 USA 2 USA 3 Baja California Mexico USA 4 USA 5 USA 6 USA 7 USA 8, Kanada Flathead Celebration 

Kanada3 Die Bärenseite

Grass River Parc - Flin Flon - in den Süden zum Duck Mountain Provincial Park - Riding Mountain Nationalpark wieder in den Norden in den Porcupine Provincial Forest und weiter Richtung Westen nach Hudson Bay in Saskatchewan. Auf einer Naturstrasse wieder nach Flin Flon in Manitoba. Weiter durch die menschenleeren Wälder nach Prince Albert in Saskatchewan und der Hauptstatt der Provinz nach Saskatoon, zur Erholung in den Prince Albert Nationalpark, in den Norden nach La Ronche, auf Naturstrasse nach Buffalo Narrows, wieder nach Süden in den Provincial Park Madows Lake, und für Autoregeneration nach Big River. Weiter Richtung NW nach Cold Lake, Athabasca, Slave Lake, Grande Prairie und nach Süden in den Jasper Nationalpark. Wieder Richtung NW nach Prince George. Über den Yellow Haed Hwy. nach Prince Rupert. Durch die Inline Passage nach Skagway, den Whitepass nach Whitehorse und dem Klondike Hwy. nach Dawson City.

Durch den Duck Mountain Provincial Park. Der erste Schwarzbär aber gleich wieder weg.

Pelikane im Bell River nähe Waskwi Sipihk einem Indianreservat.

AB 53° N wird es wieder landwirt- schaftlich.

Bakers Narrows traumhafte schöne Landschaft. Endlich einmal Vogelschau.

Easy Riders. Bykertreffen in Flin Flon. Genau 104 Knatteröfen kamen uns entgegen. Gesteuert von grauen Eminenzen.

130 Km Schotterstrasse in Saskatchewan Von Hudson Bay (Skat) nach Flin Flon(Man.)

Der ElchBedeutend weniger Begegnungen als ursprünglich angenommen

Die Bärentage. Jeden Tag mindestens einen dieser immer wieder als gefährlich dargestellten Petze. Kanadas Einwohner leben in Eintacht und Akzeptanz mit diesen Tieren. Dabei finden sich in unseren Regionen immer wieder Leute, die Gründe finden, diese Tiere abzuknallen.

Erlebnis mit Seltenheitswert. Schwarzbärmutter mit 3 Sprösslingen am klettern.

Total 44 Stück dieser freidlichenTiere leben in diesem Nationalpark.

Unterwegs zum Riding Mountain National Park. Für einmal mit Aussicht.

Wegen Profit und Lust am töten beinahe ausgerottet

Buschflieger. Für den Norden Alltag.

Die Natur ist endgültig erwacht. Ein herrlicher Anblick mit schauderlichen Ausbrechern. Die "Müllhalde" liegt leider immer nebenan.

"Aussichten" eines Stellplatzes, für uns allein.

Pelikane in Buffalo Narrows.Den bringt aber auch gar nichts aus der Ruhe.

Und wiederum ein Platz für eine Baueingabe, und nicht nur für eine Nacht.

Die "Wildnis", Wälder, Seen, Sümpfe stets faszinierend.

Die Belohnung für die Horrorfahrt. Eine 1/4 Stunde live MuKi unterwegs.

Strasse Nr 165 La Ronge - Beauval 150 Km vom Regen aufgeweichter Pflutsch. 4.5 Stunden Herausforderung.

Waskesiu im Prince Albert Nationalpark. Ein ruhiger, schöner Platz für ein paar Tage Erholung.

Nur 50% der Schwarzbären sind auch wirklich schwarz. Die andere Hälfte ist braun und crèmefarbig.

Der Mount Robson Kanadas höchster Berg in den Rockys

Der ist wirklich echt, mit allem drum und dran.

Richtung Jasper endlich wieder einmal Berge

Peace River

Bei den Firefightern in Slave Lake. Eine bunt zusammengewürfelte Truppe von Armeepiloten, Buschfliegern, und Piloten mit "Kampfeinsatz in Afrika".

Sonnenuntergang am Sklavensee

Big RiverEine superschöne ZeitA very beautiful timewithIke, Evelyne, Agnes Jack

Mit der Whitepassbahn nach Carcross, mit der "Kleinsten Wüste der Welt"

Gitwangak Indien Reserve Restauration.

Inline-Passage nach Skagway, dem legendären Ausgangspunkt der Goldsucher anno 189...über den White- und Chilkootpass.

Der Yukon. Fife finger rapids.Und weiter dem 3180 Km langen Strom nach Dawson.

Und wie es sich gehört: Auf der Bärenseite zum Abschluss einen Teddy beim Dessert.





Wieder unterwegs mit unserem ReMo 24.04.2014