Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Kanada1 Kanada2 Kanada3 Die Bärenseite Kanada4 Alaska Alaska Kanada5 Indian-Summer; Richtung Süden Kanada6 USA 1 USA 2 USA 3 Baja California Mexico USA 4 USA 5 USA 6 USA 7 USA 8, Kanada Flathead Celebration 

USA 6

Unsere Spur: Elkhart zurück Richtung Westen, Chicago, Dubouque am Mississippi, Sioux Falls, Chamberlain dem Missouri entlang nach Pierre der Hauptstadt von South Dakota, in den Badlands NP. Custer State Park, Mt Rushmore Nat. Monument, Crazy Horse Monument, Wind Cave Nat. Park, Javel Cave Nat. Monument, Devils Tower Nat. Monument, Little Bighorn Battlefield Nat. Monument

Der Grund unserer Schnellzugsreise nach Elkhart Indiana. Die Dieselheizung. Die Jungs haben sie bico bello in Stand gestellt. Jetzt wird es wieder richtig kuschelig in unserem Heim.

Raddampfer(chen)-Fahrt auf dem Mississippi. Dieselantrieb.Besuch des Nat. Mississippi Museum in Dubuque Iowa.Maja kuschelt mit Mark Twain.Autor von: Tom Sawyer und Huckleberry Finn.

Nach den eher eintönigen Fahrten durch Illinois, Minnesota, Iowa und Wisconsin erfreuen wir uns an der abwechslungsreichen Landschaft von Süd Dakota (200 000 Km2, 830 000 Einwohner) und den erfreulichen Begegnungen mit der supernetten Landbevölkerung.

Auch in Süd Dakota riecht man die Tiere lange bevor man sie sehen kann.

Oregon Trail, erforscht und erstbegangen durch Lewis und Clark. Für die weissen Eindringlinge ein Segen, für die Einheimischen der Untergang.Im Lakota (Sioux) Kulturzenter fanden wir folgende Wahrheit.Titel : 2 Nationen ein Land.Die Lakota fanden Lewis und Clark auf einer Bank im Missouri 1804. Die folgenden Jahre brachten vermehrten Kontakt mit der weissen Welt. Erst kamen Händler, Abenteurer, Missionare, dann die US Army, Vermittler der Regierung, Goldgräber und mögliche Siedler.Dieser Kontakt brachte weitreichende Veränderungen in die grosse Ebene. Tausende Indianer starben an Epidemien. Pocken, Masern und Cholera. Mit dem fortschreiten des 19. Jahrhunderts begann der Kampf der Sioux mit dem weissen Mann um ihr Eigentum. 80 Jahre nach L. & C. Expedition gibt es keine Büffel mehr (und es waren Millionen). Damit änderte sich das Leben der Sioux für immer.

Unser Besuch im sehr eindrücklichen Kulturzentrum der Sioux in Chamberlain

Wir folgen dem Missouri durch eine grossartige Landschaft bis Pierre der Hauptstadt von S. Dakota

Abendspaziergang am Ufer des Missouri in Pierre.

Im Badlands Nationalpark/Buffalo Gap National Grasslands Süd Dakota

Bergschafe am abstreifen des Winterpelzes.

Custer State Park.Mount Rushmore National Monument.George WashingtonThomas JeffersonTheodore RooseveltAbraham LincolnNachahmung für Crazy Horse. 1948 als Familienbetrieb begonnen. Ein Riesenprojekt errinnert an Las Vegas?Die Skulptur, die noch weitere 100 Jahre im Bau sein wird, lehnen viele Sioux ab. Crazy Horse hat sich sein Leben lang nie fotografieren lassen, und die Indians sehen darin eine Entweihung ihres heiligen Berges.

Die letzten 2% der einst riesigen Prärien stehen heute unter nationalem Schutz.Kevin Kosters Streifen "Der mit dem Wolf tanzt" wurde in den Buffalo National Grasslands gedreht

Unsere BegegnungenZwei Büffelherden mit gut 250 Tieren 1/3 davon Neugeborene.

Wind Cave National Park. Endlose grandiose Landschaft,

*Wilde Esel", die gar nicht mehr so wild sind. Parkbesucher versuchten sie mit Bananen zu füttern. Besteht da vielleicht eine Verwechselung?

Präriedogs (Präriehunde) sind zu tausenden unterwegs.Ob ihnen die natürlichen Feinde fehlen?

Schau mal hier, die Kakteenblüten solltest du fötele.

Kühe und Kälber leben meist in kleineren Herden von 50 Tieren, die sich für die Wanderung zu Herden von mehreren 1000 Tieren zusammenfinden. Jahre zurück mehrere Millionen. Die Tragzeit ist neun Monate. Das Kalb wiegt bei der Geburt ca. 30 Kg und ist nach 2 Tagen in der Lage dem Tempo der Herde zu folgen. Die männlichen Tiere leben einzeln oder in kleinen Gruppen. können bis 900 Kg wiegen, (Weibchen die Hälfte), und erreichen ein Tempo bis zu 50 Km/h. Lebenserwartung 20 Jahre.

Bis anhin 241 Km erforschte Gänge mit einer Fläche von 5152 Km2. Rund 1/8 der Schweiz.

Jevel Cave National Monument. Ein Erlebnis.

Die Gabelhornantilope

Am Devils Tower. Entstanden vor 50 000 000 Jahren. Mythischer Berg der Indianer.Für die Kiowas ist er das Heim des Grizzly Bären (Bear Lodge). Die Lakota und Dakota aus der Familie der Sioux bringen den Devils Tower mit White Buffalo Women (Brown Buffalo Horn)in Verbindung. Für die Cheyenne hat der legendäre Held Sweet Medizine vier heilige Pfeile in einer geheimen Höle in der Nordwand verborgen Der Name Devils Tower (Teufels Berg), obwohl er für die Ureinwohner ein heiliger Berg ist?

Beinahe darüber gestolpert. Eine ca. 1 m lange Plains Garter Snake. Tamnophis radix.

Crazy Horse:We did not ask you white man to come here.The Great Spirit give us this country as a home.You had yours.We did not interface with you.We do not want your civilissation.

Schlacht am Little Bighorn.25/26 Juni 1876.Lakota, Chayenne, ArapahoIhre Führer, Sitting Bull, Crazy Horse und Gall. Total ca. 950 - 1200 MannGefallen: ca. 40 Krieger11 Frauen + Kinder ermordet7. Kavallerie Regiment unter A. Custer Total 635 MannGefallen: 268 Mann

Little Bighorn, die Führer ohne Crazy Horse, den Hauptstrategen, der sich nie ablichten liess. Seiner Ansicht nach, wird durch das fotografieren die Seele des Menschen gestohlen.





Wieder unterwegs mit unserem ReMo 24.04.2014